Oberflächenbearbeitung

Fine Tubes fertigt hochwertige Metallrohre für verschiedenste Anwendungen, bei denen die Oberflächenbeschaffenheit ausschlaggebend für die Funktionsweise des Produkts ist. Obwohl sich eine Oberfläche glatt anfühlen kann, kann eine Untersuchung unter dem Mikroskop das genaue Gegenteil zeigen. Die Eigenschaften der eigentlichen Oberfläche sind das Ergebnis verschiedener Herstellungstechniken, Schmiermittel und Reinigungsvorgängen.

Das Steuern und Messen der Oberflächenstruktur und Rauheit von Präzisionsrohren ist stets ein wesentlicher Teil unserer Fertigungsprozesse.
Wir nutzen die Werte Oberflächenrauheit (R), Welligkeit (W) und Form (F) als Kategorien für technische Oberflächen.

Typische Standards

Unsere Produkte erfüllen oder übertreffen die Richtlinien der folgenden Industrienormen:

BS 1134:2010 Beurteilung der Oberflächenbeschaffenheit – Anleitung und allgemeine Hinweise
ISO 4287-1 Oberflächenrauheit, Begriffe Teil 1
ANSI B46.1 Oberflächenstruktur, Oberflächenrauheit, Welligkeit und Schlag

Nützliche Definitionen

Ra Der Mittenrauwert ist der allgemein anerkannte und meist verwendete international Parameter für Rauheit. Er ist das arithmetische Mittel aus den absoluten Ausgangspunkten der Rauheitsprofile von der Mittellinie. Ra wird in Mikrometer angegeben.
Rq or RMS Rq ist der entsprechende Effektivwert von Ra.
Rp Der höchste Rauheitswert ist die maximale Höhe des Profils über der Mittellinie innerhalb der Einzelmessstrecke.
Rt Die Gesamtrauheit ist der maximale Höhenunterschied von Spitze bis Tal des Profils auf der gesamten Messlänge (L).
Rz Rz = (Rp +Rp) innerhalb der Einzelmessstrecke.
Rv Die maximale Tiefe des Profils unter der Mittellinie innerhalb der Einzelmessstrecke.
AA Arithmetisches Mittel.
CLA Mittelliniendurchschnitt; Ra in Mikrozoll ausgedrückt.

Rauheitsindikator

Rauheitsvergleichszahl
„Rugotest“ 3'
Ra Ra CLA
μm μZoll
Nr. 1 0,0006 0,25
N0  0,012 0,5
N1  0,025 1
N2  0,05 2
N3  0,1 3
N4  0,2 4
N5  0,4 16
N6  0,8 32
N7  1,6 63
N8  3,2 125
N9  6,3 250
N10  12,5 500
N11  25 1000
N12  50 2000
N13  100 4000
N14  200 8000

Dieses Beispiel zeigt eine typische Messung eines nahtlosen Ti325-Rohres mit AD 25,4 mm x 1,30 mm Wanddicke:

Ra = 0,326 μm
Rq = 0,421 μm
Rz = 2,820 μm
Rt = 3,795 μm
CLA =   13 μ”

Rauheitsparameter

Der Effektivwert (RMS) der Rauheit (Rq) ist der durchschnittliche Effektivwert der Rauheitsprofilordinaten.
Hinweis: Rq wird auch RMS genannt.

Rautiefe

Die Einzelrautiefe (Rzi) ist der vertikale Abstand zwischen dem höchsten und dem tiefsten Punkt innerhalb der Einzelmessstrecke.
Die gemittelte Rautiefe (Rz) ist der arithmetische Mittelwert der Einzelrautiefe der aufeinanderfolgenden Einzelmessstrecken.
Die maximale Rautiefe (Rmax) ist die höchste Einzelrautiefe innerhalb der Messlänge. RZ wird entweder in Mikrometer oder in Mikrozoll angegeben.

Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf die Tabelle.

Angebot anfordern