Versorgungsleitungen

Fine Tubes fertigt Versorgungsleitungsrohre von hoher Integrität und Qualität, welche in den anspruchvollsten Unterwasseranwendungen eingesetzt werden. Wir haben uns auch auf die Entwicklung und Fertigung von Lösungen für die Öl- und Gasförderung spezialisiert.

Unsere Versorgungssteuerleitungen und Unterwasserleitungsrohre gibt es in verschiedenen Legierungen, einschließlich Edelstahl, Austenitstahl, Duplex- und Super-Duplex-Edelstahl. Wir liefern sie entweder als orbital geschweißte Rohre oder als Ringrohre, welche kostengünstig in Versorgungsanwendungen, wie z. B. in hydraulischen Steuerleitungen und chemischen Einspritzleitungen, eingesetzt werden.

Fine Tubes kann nahtgeschweißte und nachgezogene Formen fertigen, welche eine kostengünstige Alternative zu den herkömmlichen nahtlosen Unterwasser-leitungsrohren  bieten, jedoch die gleiche Leistung erbringen. Die Methode des Nachziehens und Glühens dient der Homogenisierung der Schweißnaht und verbessert sowohl mechanische als auch Korrosionseigenschaften des geschweißten Rohrs.

Qualitätssicherung

Wir nutzen hochmoderne Prüfgeräte und unterziehen alle unserer Versorgungssteuerleitungen einer Wirbelstromprüfung und einer Ultraschallprüfung. So werden Defekte in der Rohrwand festgestellt und gewährleistet, dass internationale Standards und Kundenvorgaben erfüllt werden. Unser Produktionssystem schließt auch ein volldimensionales Scansystem mit ein, welches für akkurate Messungen der Außendurchmesser und Wanddicken genutzt wird.

Die Erkennung von Sigma-Phase wird während der Produktion durchgehend mit Hilfe vollautomatischer Anlagen ausgeführt, um sicherzustellen, dass unsere Präzisionsrohre keine schädlichen Mengen an Sigma-Phasen und intermetallischen Phasen aufweist. Wir verwenden radiographische Methoden, um zu garantieren, dass die Orbitalschweißverbindungen für lange durchgehende Ringrohe von hoher Qualität sind. Die Röntgenuntersuchungen werden von geschultem Personal entsprechend internationaler Normen und Kundenvorgaben vorgenommen.

Die Ergebnisse unserer Untersuchungen und Messungen werden archiviert und bieten vollste Rückverfolgbarkeit. Alle Untersuchungen der Orbitalschweißverbindungen auf mechanische und strukturelle Eignung werden während der Herstellung der Versorgungsleitungsrohre durchgeführt. Schließlich wird für jede Kundenbestellung auch die komplette Herstellungsgeschichte und das Prüfprotokoll mitgeliefert.

Materialien und Spezifikationen

Wir liefern hydraulische Steuerleitungen und chemische Einspritzleitungen in den folgenden Metallgüten:

  • Edelstahl – 316L (2,5 % min. Mo) (UNS S31603)
  • Superaustenitischer Edelstahl – Legierung 31 (UNS N08031)
  • Lean-Duplex-Edelstahl – (UNS S32101)
  • Duplex-Edelstahl – 22Cr (UNS S31803, UNS S32205)
  • Super-Duplex-Edelstahl – 25Cr (UNS S32750)

Unsere Spanne für durchgehende Versorgungsleitungen in Ringrohrform ist:

  • AD ab 9,52 mm bis 28,58 mm
  • Wanddicken je nach Arbeitsdruck 0,71 mm und 2,5mm
  • Wanddickentoleranz innerhalb von 7,5 %
  • Ringrohrlängen sind möglich bis 82.000 Fuß 25.000 m je nach Rohrmaß
  • Weniger Orbitalschweißverbindungen als bei nahtlosen Ringrohren
  • Druckgeprüft bis 20.000 psi (1.500 bar)
Angebot anfordern