Medizin

Datenblatt herunterladen

Fine Tubes bietet eine Reihe an hochwertigen medizinischen Rohren aus Edelstahl und Titanlegierungen an, welche speziell für die kritischen Anforderungen im Bereich der Medizintechnik entwickelt wurden. Chirurgen, Zahnärzte, Krankenschwestern und Patienten verlassen sich gleich auf die Leistungsfähigkeit unserer Rohre –oft auch in Situationen, in denen es um Leben und Tod geht.

Sie finden unsere medizinischen Rohre in Implantaten sowie in chirurgischen Instrumenten und Dentalgeräten – zum Beispiel in Biopsienadeln, Koronarstents, Endoskopiegeräten, Marknägeln, Kanülen, Cage-Implantaten für die Wirbelsäule und als Traumanägel. Wir wissen, dass die Ingenieure, die diese Endprodukte entwickeln, ein ausgezeichnetes Verhältnis von Eigengewicht zu Materialfestigkeit benötigen. Ein Höchstmaß an mikrobiologischer Korrosionsbeständigkeit und Ermüdungseigenschaften sind ebenfalls von größter Bedeutung. Aus diesem Grund wollen wir die Industriestandards für Vormaterialien der medizinischen Rohre nicht nur erfüllen, sondern noch übertreffen.

Wir besitzen die Flexibilität, sowohl dünnwandige als auch dickwandige Präzisionsrohre in nahtloser, geschweißter und nachgezogener Form herzustellen. Die ausgezeichnete Innen- und Außenflächenbearbeitung sowie Toleranz- und Ovalitätskontrollen bei Fine Tubes ergeben Präzisionsrohre, die verglichen mit tieflochgebohrten Stangen, zu sehr konkurrenzfähigen Preisen erhältlich sind. Unsere kaltgezogenen nahtlosen Hochqualitätsrohre haben außerdem den Vorteil, dass sie sehr gleichförmig sind. Sie können in Längen von 3 m geliefert werden, um in der Stangenvorschubeinrichtung effektiv zu funktionieren.

Anwendungen

  • Trauma- und Orthopädieimplantate
  • Traumanägel und Schrauben
  • Zugschrauben
  • Wirbelsäulen-Cage-Implantate und -schrauben
  • Zahnärztliche Implantate
  • Koronarstents
  • Peripherie-Stents
  • Endoskopiegeräte und -instrumente
  • Biopsienadeln
  • Kanülen
Click image to view some more sample applications

Produktinformationen

Die Größen unserer medizinischen Rohre liegen im Bereich zwischen 0,30 mm und 50,8 mm Außendurchmesser, je nachdem wie die kaltgezogenen Rohre produziert wurden.
Toleranzen im Außen- und Innendurchmesser sind bis zu 0,0127 mm möglich.

> Größentabelle ansehen

Traumanägel und orthopädische Implantate

  • • Rohre für Traumanägel und Schrauben
  • Rohre für Mikro-Implantatschrauben

Verwendete Materialien: Kanülenrohre aus Titan 6Al/4V Super ELI, 316LVM, Nitronic 50, Rex 734

Typische Maße (AD x ID):


  • 16 x 5 mm

  • 14 x 5 mm

  • 13 x 4 mm
  • 13 x 2,7 mm

  • 12 x 5 mm
  • 12 x 3,5 mm

  • 11 x 3,5 mm

  • 11 x 3,8 mm
  • 5 x 2,15 mm

Stents

  • Rohre für Koronarstents
  • Rohre für Peripherie-Stents
  • Rohre für andere Stent-Anwendungen (biliär/Urologie)

Verwendete Materialien: Kobalt-Chrom (L605 und MP35N), 316 LVM

Wirbelsäule

  • Rohre für Cage-Implantate für die Wirbelsäule
  • • Rohre für Wirbelsäulen-Schrauben

Verwendete Materialien: Titan 3Al 2,5V (comma), Titan 6Al 4V, Pures Titan (Klasse 2)

Dentalgeräte

  • Rohre für Instrumente in der zahnärztlichen Chirurgie
  • Rohre für Zahnimplantate

Verwendete Materialien: Titan 3Al 2,5V(comma), Titan 6Al 4V, Pures Titan (Klasse 2)

Endoskopie

  • Rohre für Endoskopiegeräte und -instrumente

Verwendete Materialien: 304, 316L

Kanülen

  • Rohre für Biopsienadeln und Stanzbiopsienadeln
  • Rohre für Kanülen in der Kernspintomographie
  • Rohre für Kanülen für Knocheninjektionen
  • Rohre für Infusionen

Verwendete Materialien: Titan (Klasse 9 und Klasse 2)

Integritätssicherung

Der Kontrollprozess bei Fine Tubes ist von höchster Bedeutung, um dauerhaft das hohe Niveaus der Produktanforderungen zu erreichen.

Für jede Produktgröße und -anforderung fällt die Reduktionskontrolle durch Pilgern und Ziehen anders aus. Sie ist ausschlaggebend für die Toleranzkontrolle, Oberflächenkontrolle der Außen- und Innenflächen, Menge der Einschlüsse und Endkorngröße.

Durch Passivieren, Polieren oder Elektropolieren werden die Innenflächen unserer Präzisionsrohre noch weiter veredelt. Die Außenflächen werden bis zu 0,1 μm bearbeitet und die Innenflächen bis zu 0,2 μm. Die Korngröße richtet sich nach ASTM E112. Unsere Prozesssicherheit erlaubt uns die präzise Steuerung der Produktgrößen – in der Regel h8 für die Kontrolle des Außendurchmessers und mit Innenbearbeitung bis zu einer Glätte von 0,2 Mikrometer mit Hilfe von Elektropolierverfahren.

Typische Fertigungsstandards

  • DIN 17449 W-Nr 1,4401
  • ASTM F136 1996 Ti6/4 ELI 
  • ASTM F138-00 316L/316LVM
  • ASTM F1314 1995 22Cr-13Ni-5Mn
  • ASTM F2063-00 - NiTi Shape Memory Alloys
  • 21Cr 10Ni 3Mn 2,5 Mo
  • ISO 5832-11 1994 BS7252: Teil 11 - Ti 6Al 7Nb
  • ISO 5832-1 1997 Analyse D BS7252: Teil 1
  • ISO 5832-9 1993 BS7252: Teil 9
  • ISO DIN 25832-1 (Implantate für die Chirurgie – nahtlose Rohre für chirurgische Implantate – Materialien auf Eisenbasis)

Bearbeitung Innendurchmesser: Durch spitzenloses Schleifen und/oder ID-Elektropolieren verfeinert auf 0,2 μm Fehlerquoten Innendurchmesser: Ultraschall–getestet in Stufen bis zu 20 Mikrometer (0,02 mm) Ermüdungseigenschaften: Eine Überprüfung der Beschaffenheit in Kombination mit besonders wenigen Unreinheiten in den Zwischenräumen führt zu einer besseren Lebensdauer im Vergleich zu gebohrten Stangen.

TToleranzen: Interne Überprüfung bis ISO 286-2 h8

Außendurchmesser Toleranzen +0/-
  mm
6-10  mm 0,022
>10-18 mm 0,027
>18-30 mm 0,033

Verhältnis ID/AD: Unsere Rohrproduktion kann über die gesamte Länge überwacht werden, damit schmale Innendurchmesser mit 0,3 bis 0,15 des Außendurchmessers beibehalten werden können.

ISO5832-1 'D' 316LVM
Einschlussart
Dünn erforderlich
(typisch)
Dick erforderlich
(typisch)
A - Sulfide 1,5 (0) 1 (0)
B - Aluminate 1,5 (0) 1 (0)
C - Silikate 1,5 (0) 1 (0)
D - Kugelförmige Oxide 1,5 (0,5) 1 (0)
ASTM F1314 22-13-5
Einschlussart
Dünn erforderlich
(typisch)
Dick erforderlich
(typisch)
A - Sulfide 1,5 (0) 1 (0)
B - Aluminate 1,5 (0) 1 (0)
C - Silikate 1,5 (0) 1 (0)
D - Kugelförmige Oxide 1,5 (1,0) 1 (0)

 

Angebot anfordern